Einloggen

Lost Password

Einloggen

Gamepads

Logitech F710
8.3

Perfekt

Logitech F710

Testsieger Gamepads

Das F710 Gamepad ist im Nu angeschlossen und einsatzbereit. Der mitgelieferte USB-Nano-Empfänger fällt nicht auf und verbindet sich blitzschnell mit der Steuereinheit. Zwei Vibrationsmotoren sorgen zu...[Weiterlesen]

XBOX 360 Wired Controller
9.4

Hervorragend

XBOX 360 Wired Controller

Der Klassiker aus dem Hause Microsoft bedarf wohl nicht vieler Worte. Längst hat sich der XBOX 360 Controler aufgrund der Kompatibilität und Verarbeitungsqualität auch in der Welt der PCs etabliert un...[Weiterlesen]

CSL C180
8

Perfekt

7.6
Users

CSL C180

Preis-Tipp Gamepads

CSL Computers bietet hohe Präzision und Ergonomie. Das Design ist dem der Playstation-Controler nachempfunden. Insgesamt stehen also 12 Tasten und 2 Analog-Sticks zu Verfügung. Das Kabel ist mit 1,50m...[Weiterlesen]

Über die Gamepads im Test

Zu Beginn waren Gamepads, damals noch Paddles genannt, regulär nur für die entsprechenden Konsolen im Handel erhältlich, beispielsweise für den Arcade-Automat Pong oder die Heimkonsole Odyssey. Jahre später brachte Nintendo das erste, richtige Gamepad für die NES heraus und ließ sich das Steuerkreuz kurz darauf patentieren. ab jenem Zeitpunkt wurden immer mehr Änderungen und Verbesserungen vorgenommen, um Computerspiele noch leichter bedienen zu können. Mit der Nintendo 64 gelang dem Konzern einer von etlichen, darauf folgenden Durchbrüchen.

Funktionen wie die Vibration (im Fachjargot „Rumble“ genannt), Joysticks, Schultertasten, weitere Aktionstasten, Cursor-Funktion und letzten Endes sogar der Verlust des Kabels wurden ingetriert. Eine beachtliche Entwicklung, wenn man einmal die alten Paddles mit den heutigen Gamepads vergleicht. Allein der Controller der Nintendo Wii ist absolut beachtlich und verfügt über weitaus mehr Möglichkeiten als ein normales Gamepad. Allein dass sich die Firma in dieser Hinsicht sehr viele Gedanken gemacht hat, zeugt davon, einen erfolgsorientierten Konzern vor sich zu haben. Die Förderung des Sports und der Bewegung und Fitness der Käufer bzw. Kunden wird Nintendo von vielen hoch angerechnet und viele andere Firmen ziehen beispielsweise mit dem Playstation Move Controller oder bei der xBox mit ihrem Kinect.

Doch während sich die ganzen Konsolen-Hersteller sich in dieser Hinsicht verbessert, wollen einige Hersteller nun auch beim PC mit solchen Gamepads durchstarten. Zugebenermaßen, bisher sind sie noch nicht derart durchgestartet wie die Konsolen-Entwickler; doch eine Aufschwung ist kaum noch zu leugnen. Immer mehr Spieler und Zocker greifen deutlich lieber zum Gamepad als zur Maus und zur Tastatur. Ist ja schließlich auch deutlich einfach, meist bequemer und effektiver mit den Joysticks und der, im Vergleich zur Tastatur, deutlich kleineren Ausführung.

Um noch einmal alles kurz und knackig zusammen zu fassen: Die Paddles wurden zu Gamepads, durchquerten eine lange Phase der Reifung und sind heute aus der Zocker-Szene nicht mehr wegzudenken. Völlig gleich ob für den PC, für die Konsole und neuerdings sogar für manches Handymodell; sie sind in vielen Farben, Ausführungen und mit den unterschiedlichsten Funktionen ausgestattet, erhältlich. Was ebenfalls noch erwähnenswert ist, ist die Tatsache, dass es inzwischen schon spezielle Firmen gibt, die sich völlig auf das „modifizieren“ von Controllern spezialisiert hat. Völlig gleich um farblich oder mit LEDs ausgestattet, dem Zocker werden so gut wie alle Wünsche erfüllt und das meist schon für recht wenig Geld.