Der Überflieger unter den Flightsticks

Bei Flightsticks geht Saitek keine Kompromisse ein. Das erfolgreiche Top-Modell X52 wurde stetig verbessert und bis ins letzte Detail überarbeitet. Das lang erwartete Ergebnis war schließlich die Pro-Version. Diese haben wir in unserem Test genauestens unter die Lupe genommen und um eines vorweg zu nehmen: Wir waren durchweg begeistert.

Separater Schubhebel mit LCD-Display

Der Saitek X52 Pro ist eine Weiterentwicklung des X52. Die Hauptunterschiede liegen in der Verwendung von hochwertigeren Materialien und erweiterten Multifunktionsdisplay-Features. Das Multifunktionsdisplay, kurz MFD, ist in der Pro Version mit interaktiven Funktionen ausgestattet. Beispielsweise können Radio Stack Infos während des Spiels eingeblendet werden, was vor allem bei Microsofts berühmten Flugsimulator X zum Einsatz kommt. Aber dank dem mitgelieferten Software Entwicklung Kits kann das MFD auch für andere Spiele konfiguriert werden.

Hochwertige Materialien für hohe Langlebigkeit

An den besonders beanspruchten Stellen kommt bester Edelstahl zum Einsatz, das sieht sehr schick aus und sorgt vor allem für geringe Abnutzungserscheinungen. Unterhalb des Joysticks befindet sich ein Doppelfeder-Mechanismus welcher für optimalen Widerstand sorgt. Die so wichtige Mittellage ist somit äußerst präzise, da der Achsenspielraum stark reduziert ist.

Saitek bietet mit dem X52 Pro die volle Kontrolle

Der Abzugshebel ist 2-stufig und ebenfalls aus Metall. Zudem gibt es gleich 4 Feuerknöpfe von denen einer für den Abschuss von Raketen gedacht ist und deshalb mit einer hochklappbaren Schutzkappe versehen ist, ganz wie im Original-Cockpit. Für die perfekte Rundumsicht ist ein 8-Wege-Coolie-Hat bereits vordefiniert, ein zusätzlicher Coolie-Hat ist frei belegbar. Zusätzlich gibt es einen Drehschalter zur Moduswahl. Um zu sehen welcher Modus gerade aktiv ist, steht eine separate LED-Anzeige zur Verfügung. Für den optimalen Komfort lässt sich die Handauflage in 5 verschiedenen Positionen verstellen. Die Funktionsvielfalt hat uns schier erschlagen und scheint grenzenlos. Der Schubhebel verfügt zudem über ein Scrollrad und eine Trackpoint Maus mit linker Maustaste und einen Kupplungsknopf um zwischen den vordefinierten Profilen zu wählen. Als ob das nicht schon reichen würde kann durch den aus Metall bestehenden Pinkie Switch jede programmierbare Taste doppelt belegt werden und mit diesem angewählt werden.

Saitek legte beim Design des X52 Pro besonders großen Wert auf Originalität. Der Flightstick vermittelt das Gefühl tatsächlich in einem Kampfjet zu sitzen. Es wurde sogar an eine Abdeckung für den Raketenknopf gedacht. Das wahre Highlight ist jedoch der verbaute LC-Display, wie ihn bisher sonst kein Modell unserer Testreihe hat. Am X52 Pro wird jeder Hobby-Pilot seine wahre Freude haben.

Anschluss USB
Übertragung Kabel
Feuertasten 4 (mit Raketenknopf)
Schubregler ja
Vibration ja
Coolie Hat 3x
Drehbare Z-Achse ja
bei Amazon für 167,90 €